Sonntag, 13. September 2015

DIY - Deko aus Besenheide

Anleitung Deko aus Besenheide Calluna basteln
Gestern gab es Besenheide (Calluna vulgaris) im Angebot. Da habe ich gleich mal zugeschlagen, denn ich wollte eine Bastelanleitung für Dekokugeln fotografieren. Die habe ich schon einmal hier auf dem Blog gezeigt - und zwar vor sechs Jahren. Allerdings ohne Anleitung. Ich bin übrigens immer wieder erstaunt, wie lange ich dieses Blog schon führe und dass mir immer wieder etwas einfällt.
So eine Kugelanleitung ist jedenfalls schnell gemacht. Man benötigt außer den Callunas, deren Zweige man abschneidet, eine Styroporkugel und Bouillondraht. Die Kugel wird mit den Zweigen belegt und mit dem Draht fest umwickelt. Fertig!
Blogartikel zu Deko aus Heidekraut
Aus den längeren Callunazweigen habe ich eine andere Dekoration gemacht. Die Idee habe ich neulich bei Youtube entdeckt. Da kann man wunderbare Inspirationen zum Thema Floristik finden. Diese hier stammt von der dänischen Blumenstylistin Elisabeth Bonlokke.
Blogartikel Anleitung zu Deko aus Heidekraut
Man benötigt dafür ebenfalls Callunazweige sowie Blumensteckdraht in ungerader Anzahl. Ich habe neun Drähte mit Gartenwickeldraht zusammengebunden. Die oberen Enden der Drähte werden trichterförmig nach außen gebogen.
Dann beginnt man damit, die Callunazweige ringförmig zwischen die Drähte zu flechten.
Blogartikel Anleitung Heidekrautdeko
Das geht anfangs noch ganz einfach, wird aber immer kniffliger, je weiter sich der Durchmesser des Trichters nach oben vergrößert.
Anleitung Deko aus Heidekraut
Ist man am oberen Ende angekommen, werden die Drahtspitzen nach innen und außen umgebogen.
Fertig ist der Callunatrichter. Und weil er mir so gut gefallen hat, habe ich gleich noch einen gemacht.
Blogartikel zu Heidekraut Dekoration
Als Fuß für den Trichter habe ich zunächst einfach die Callunatöpfe verwendet, deren Zweige ich für die Dekoration benutzt habe. Das war jedoch eine Notlösung. Zuerst habe ich nämlich überlegt, aus Gips oder Beton einen Fuß zu gießen. Gips erschien mir jedoch zu leicht - da würde das Ganze unter Umständen umkippen. Und Beton hatte ich keinen im Haus.
Inzwischen finde ich die Idee, den Draht einfach in die Erde zu stecken, gar nicht so schlecht. So hat das Ganze auch von unten einen grünen Fuß.
Blogartikel Anleitung Deko aus Heidekraut
Damit man die Plastiktöpfe der Callunas nicht so sieht, habe ich alles auf dem Tablett von voriger Woche arrangiert. Die Blumen waren inzwischen sowieso verblüht.
Anleitung Deko basteln aus Heidekraut Calluna
Mit verschiedenen Zapfen als Füllmaterial sieht das Ganze schon sehr herbstlich aus - passt aber perfekt zum heutigen Wetter. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Kommentare:

  1. Sehr hübsch! Morgen bringt mir mein Vater Heide vorbei, weil ich für seinen Geburtstag die Gestecke zaubern soll. Das kommt mir also gerade recht. Danke!
    Herzlich
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Schön !!! jetzt noch ein kleiner Filzvogel im Nest ..... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Schön geworden! Jetzt beginnt wieder die Zeit der Kränze und Basteleien, ich hab allerdings noch gar keine Idee.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Schön sieht das aus. Statt Styroporkugel müsste doch auch fest geknülltes Zeitungspapier gehen. So hab ich mal Mooskugeln gemacht.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee mit den Heidetrichtern - die gesamte Dekoration gefällt mir sehr.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  6. Eine hübsche Dekoidee für die jetzt allgegenwärtigen Heidepflänzchen.
    Besonders die Kugeln gefallen mir gut und sahen eigentlich garnicht so schwer aus...
    Rosige Gartengrüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Eine Frage,wenn die Heide austrocknet auf der Kugel oder im Trichter fängt es dann an zu bröseln? Wenn ja wie könnte man das verhindern? Danke im Voraus!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!