Mittwoch, 18. Januar 2017

DIY - Hyazinthenzwiebeln umfilzen

 Ich habe mir einen wollig-weißen Winter auf die Küchenfensterbank geholt. Nach einem frostigen Start in den Januar gab es vor genau einer Woche den ersten Schnee. Bisher habe ich diesen immer auf dem Blog dokumentiert, doch diesmal hatte ich keine Gelegenheit, Fotos davon zu machen. Schade. Der Schnee blieb auch nicht lange liegen, doch es ist noch immer ziemlich frostig draußen. Diese winterliche Stimmung habe ich nachzuempfinden versucht, indem ich die ersten Frühlingsblüher, die es im Supermarkt zu kaufen gab, in dicke "Wollmäntel" verpackt habe: Hyazinthenzwiebeln in Filzschnüren.
 Aus weißer Schurwolle habe ich dicke Schüre gefilzt. Pro Hyazinthe benötigt man ungefähr eine Länge von 2,50 Metern. Damit die Hyazinthen umwickelt werden können, muss man sie zunächst vom Blumentopf und der Erde befreien. Die Wurzeln werden unter fließendem Wasser ausgewaschen. Mit einem Stück Alufolie wird dann die Zwiebel zu etwa zwei Dritteln eingepackt.
 Damit die Filzschnur gut hält, wird sie an einigen Stellen mittels Heißkleber an der Alufolie befestigt und dann wie bei einem Wollknoll um die Zwiebel herumgewickelt, sodass die Alufolie komplett verdeckt wird. Schon ist die Hyazinthenzwiebel im Wollmantel fertig.
 Besonders hübsch finde ich es, wenn man mehrere solcher ummantelter Frühlingsblüher an Fäden aufhängt. Ich habe gleich drei Hyazinthen in unterschiedlichen Längen ins Küchenfenster gehängt. Sie ergänzen sich wunderbar mit dem winterlichen Gesteck, das ich in der vorigen Woche gemacht habe. Inzwischen blühen die Hyazinthen, die ich dafür verwendet habe, nämlich weiß.
 Auch mein Filzobjekt passt hierzu perfekt. Es ist aus der gleichen Schurwolle gefilzt wie die dicken Schnüre. Und es harmoniert ebenfalls mit Hyazinthen. Damit diese nicht im Filzübertopf versinken, habe ich ihn zuerst mit zusammengeknäueltem Zeitungspapier ausgestopft und das dann mit etwas Alufolie abgedeckt. Dahinein wird ebenfalls eine Hyazinthenzwiebel gesetzt.
 Die Hyazinthen haben genug Kraft in ihren Zwiebeln, um auch ohne Erde aufzublühen. Das sieht man bereits an denen, die ich ins Moosgesteck eingepackt habe, denn auch hier wurde die Erde weitestgehend entfernt.

Ich bin ganz begeistert von meiner winterlichen Fensterdeko. Wer noch genauer wissen möchte, wie man diese macht, kann mein neues Video-Tutorial auf Youtube anschauen. Viel Spaß dabei!

Kommentare:

  1. ... hey so cool im Kuschellook, die haben´s noch gemütlicher als meine ;O)
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. So schön Hyazinthen auch sind, mir sind sie für die Wohnung einfach zu geruchsintensiv. Deine Idee finde ich trotzdem klasse, man könnte sie ja auch bei Narzissen anwenden.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Da müssen die Frühjahrsblüher nicht frieren ;O), ganz tolle Idee. Aber auch müsste im Raum wegen des Geruchs auf andere "Zwiebeln" zurück greifen. Aber draussen ginge es schon.
    Ganz begeisterte Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht toll aus! Ich liebe Hyazinthen! Werde ich definitiv nachmachen! ;)
    Aber brauchen die nicht auch ein bisschen Wasser?
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Eine supergeniale Idee und so harmonisch. Da kannst du zu Recht stolz drauf sein!
    LG, Marion

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine super Idee! Ich muss mir aber Gott sei Dank den Winter nicht ins Haus holen, er ist bei uns vor der Haustüre. Schnee und Kälte in rauer Menge. Sobald es besser wird, darf auch hier der Frühling einziehen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe den Video bereits heute Morgen gesehen, super sieht deine gefilzten Schnüren eingewickelten Hyazinthenknollen aus. Jetzt hast du dieses wie im Film erwähnt schon aufgehängt. Super schöne Dekoration. Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Also ich bin auch begeistert. Was für eine tolle Idee. Schaut ganz wunderbar aus.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine klasse Idee, sieht witzig aus.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Eine wunderschöne Idee!! Gefällt mir unglaublich gut - leider habe ich bei uns im Haus keine Möglichkeit solchen Blumenschmuck aufzuhängen... unsere Katzen würden es nämlich auch toll finden, wenn ich ihnen so ein hübsches Spielzeug aufhänge :-(
    LG
    Marie

    AntwortenLöschen

Schön, dass du einen Kommentar hinterlässt. Herzlichen Dank dafür!